Unser Stallordnung

  • Die Stall- und Außenanlagen sind stets sauber zu halten.
  • Vor dem Herausführen der Pferde aus der Box bitte Hufe auskratzen.
  • Pferde sind stets angehalftert zu führen oder zu putzen. Auf den Paddocks und den Koppenl behalten die Pferde die Halfter an.
  • Es ist verboten fremde Pferde ohne Absprache mit dem Besitzer zu füttern.
  • In den Stallungen und in der Nähe der Stallungen sowie des Heu- und Strohlagers herrscht absolutes Rauchverbot.
  • Beim Verlassen der Reitplätze diese bitte abmisten.
  • Es gelten die allgemeingültigen Reitplatzregeln. Erfahrene Reiter sind angehalten, Schwächeren rücksichtsvoll zu begegnen.
  • Das Reiten erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Eltern haften auf der Reitanlage für ihre Kinder.
  • Mitgeführte Hunde bitte anleinen.
  • Auf der Einfahrtsbrücke sowie vor der Türen oder Toren ist Parkverbot.
  • Müll wird von jedem selbst entsorgt (Obstkisten, Futtersäcke etc.). Lediglich Kompostbares (Karotten, Äpfel etc.) kann auf den Misthaufen.

All diese "Regeln" dienen nur dazu, uns das Zusammenleben auf der Reitanlage einfacher zu machen. Wir bitten deshalb alle, sich daran zu halten um die Sicherheit und die gute Laune am Stall nicht zu gefährden.


Die Stallbetreiber.

 

10 Gebote, die einen Pferdestall von einem Schweinestall unterscheiden

  1. Hufe in der Box auskratzen.
  2. Stallgasse unbedingt sauber halten.
  3. Außengelände nicht verschmutzen.
  4. Keine Gebrauchsgegenstände liegen lassen.
  5. Kein fremdes Sattelzeug benutzten.
  6. Fremde Pferde bitte nicht füttern.
  7. Im Stallgebäude nicht rauchen.
  8. Im Stall unnötigen Lärm vermeiden.
  9. Hunde an der Leine führen.
  10. Ein sauberes Pferd ist des Reiters Stolz.